Erste Einsätze für die zweite Mannschaft

Written by . Posted in Kleinfeld, zweite Mannschaft

Nach zwei absolvierten Spieltagen in der Verbandsliga KF konnte man die ersten Erkenntnisse für die neu formierte zweite Mannschaft der Siemensstädter in der Kleinfeld Verbandsliga gewinnen.

Der erste Spieltag am 7.10 in der Schloßstraße in Charlottenburg verlief weniger Erfolgreich als gehofft. Am Ende standen zwei Niederlagen auf der Anzeigetafel. Trotz des gleichen Ausgangs verliefen beide Spielen sehr unterschiedlich. Im ersten Spiel gegen den TSV Rangsdorf war man mehr mit der fehlenden Zuordnung und dem Gegner beschäftigt, als mit dem eigenen Spielaufbau. Die Rangsdorfer auf der anderen Seite zeigten sich gerade in der Anfangsphase als sehr treffsicher. So fiel die Niederlage mit 14:8 Toren auch in der Höhe letztendlich verdient aus.

Im zweiten Spiel des Tages sah es gegen den SSV Rapid von Anfang an ganz anders aus. Die Zuordnung stimmte dieses Mal, nachdem man sich im ersten Spiel einspielen konnte. Daher entwickelten die Siemensstädter während das gesamten Spieles sehr viel Druck und waren dem Gegner über weite Teile der Partie spielerisch überlegen. Umso ärgerlicher war es daher, das Spiel unter anderem aufgrund einer mangelhaften Chancenverwertung trotzdem zu verlieren. Dem SSV Rapid gelang es aus eher wenig gefährlichen Angriffen durch zwei Pressschläge und eine Einzelleistung, sich sehr effektiv einen Vorsprung zu erarbeiten. Diesen konnte die Zweite des SCS am Ende nicht mehr aufholen, sodass die Begegnung mit 5:1 für den SSV Rapid endete.

Dennoch war man nach dem Spiel nicht unzufrieden, weil es mit der spielerischen Leistung des Teams nur noch eine Frage der Zeit schien, dass positive Ergebnisse erzielt werden.

Der Erfolg ließ tatsächlich nicht lange auf sich warten. Dabei bekam man es in der ersten Begegnung des zweiten Spieltages am 18.11 in Tegel, im direkten Rückspiel wieder mit dem SSV Rapid zu tun. Dieses Mal verstanden es die Siemensstädter jedoch, die eigene Chancenverwertung auf einem ansprechenden Niveau zu halten. Bereits in der Anfangsphase des Spiels gelang es der leicht ersatzgeschwächten Mannschaft, eine 2:1 Führung zu erarbeiten. Diese wurde zur Halbzeit sogar auf 4:1 ausgebaut. In der zweiten Hälfte kam der Gegner mit verstärktem Elan aus der Kabine, und versuchte das Spiel zu drehen. Die in ihrer Mehrheit noch nicht sehr erfahrenen Siemensstädter, einige Spieler standen in dieser Saison noch in der U15 Liga auf dem Platz, hielten jedoch stark dagegen. Somit stand es am Ende auch in der Höhe verdient 8:3 für SCS II. Der erste Sieg in der Liga war perfekt!

Im zweiten Spiel des Tages bekam man es, mit der sehr erfahrenen Mannschaft der Berlin Broilers zu tun. Von Anfang an war es die Marschroute durch Einsatz und Schnelligkeit, dem Gegner Paroli zu bieten. Leider wurden wir am Ende nur der zweite Sieger. Die Broilers, angeführt von einem gut aufgelegten Topscorer Robert, der am Ende an 6 von 8 Toren seiner Mannschaft beteiligt war, haben es gut verstanden, unsere Schwächen auszunutzen. Die Partie endete daher mit 8:3 Toren. Doch auch hier konnte man kleine Teilerfolge vermelden, denn insbesondere von den Spielanteilen war noch viel Potential erkennbar. So lautet auch das Fazit der ersten zwei Spieltage, dass es dem Team des SCS II noch etwas an Erfahrung, Durchsetzungskraft und Eingespieltheit fehlt, um größere Erfolge verzeichnen zu können. Dies lässt sich in der Zukunft und durch weitere Spiele und Training vermutlich ändern.

Mannschaft des Jahres

Written by . Posted in Allgemein

Das Floorball Team des SCS wurde bei der vereinsinternen Wahl des Sport Club Siemensstadt zur Mannschaft des Jahres gewählt.

Wir brauchen Euch! 3. Pokalrunde – SCS vs. Schenefeld

Written by . Posted in Allgemein, Großfeld

In der dritten Runde des Floorball Deutschland Pokals empfängt der SC Siemensstadt die Bundesligamannschaft des Blau-Weiß 96 Schenefeld. Die Partie findet am 11.11.2017 um 18 Uhr im Sportcentrum Siemensstadt statt.

Weitere Informationen unter: https://www.facebook.com/events/845935202254521/

 

Siemensstadt zieht in die 3. Runde ein

Written by . Posted in Großfeld

Der SCS konnte sich am Sonntag in der Pokalpartie gegen BAT II mit 12:5 durchsetzen. Der SCS begann vor toller, heimischer Kulisse mit einem Traumstart und führte schnell mit 4:0. Rasmus Stark steuerte seinen ersten Treffer für seinen neuen Verein bei. Nachdem die Schiedsrichter mehrmals darauf hingewiesen hatten, dass Stockschläge tabu seien, prügelten die Blauen weiter munter auf die Kellen der Gegner ein – hackten regelrecht Holz. Durch 5 Strafzeiten an der Zahl brachten sich die Jungs von Siemesstadt folgerichtig selbst in Bedrängnis. BAT II spielte ab dem Ende des ersten Drittels dann gutes Floorball und kam bedrohlich nahe ran. Doch drei Hattricks von AJ, Niklas und Nick zogen BAT II endgültig den Stecker. Simon, der Trowart des SCS, zeigte eine gewohnt sichere Leistung.
Vielen Dank an alle, die uns so super unterstützt haben!!!

Die neue Trainigshalle ist am Start!

Written by . Posted in Allgemein

In dieser Woche durften wie zum ersten Mal in unserer neuen Festung und Trainingshalle in der Robert-Reinick Grundschule trainieren. In der neuen Halle können wir nun standesgemäß regelmäßig auf dem Großfeld trainieren. Damit haben wir nun sehr gute Trainingsbedingungen auf dem Weg zur Titelverteidigung in der Regionalliga und dem Traum von der 2. Liga

Auslosung Floorball Deutschland Pokal

Written by . Posted in Allgemein

Die gute Nachricht: ein Berliner Team steht mit Sicherheit in der 3. Floorball Deutschland-Pokalrunde. Die schlechte: es wird das einzige sein.

Die Losfee hat am heutigen Wahlsonntag die beiden verbliebenen FVBB-Teams einander zugelost. Die Partie heißt also: Floorball – SCS Berlin gegen BAT Berlin II – das kennen wir doch schon!

Vor einer Woche, am 1. Pokalwochenende haben die beiden spielfreien Teams gegeneinander getestet. Das Ergebnis – 6:4 für die Siemensstädter. BAT wird mir Sicherheit auf eine Revanche aus sein.

Siemensstadt siegt gegen BAT II mit 6:4

Written by . Posted in Allgemein

In einem ersten echten Test konnte die neue Mannschaft des SC Siemensstadt Berlin einen knappen Sieg gegen BAT II feiern. Der Bundesligist spielte technisch gut war den Siemensstädtern aber in der Zweikampfbilanz unterlegen.
Nach einem nervösen Start endete das erste Drittel mit 2:2. Nun kam der SCS-Berlin immer besser in die Partie. Das zweite Drittel bot trotz fehlender Tore ein schönes Spiel mit vielen gelungenen Spielzügen. Einzig die beiden Überragenden Torhüter der beiden Teams standen einem Treffer im Weg.
Im dritten Drittel arbeiteten sich die Jungs vom SCS dann mehrere Überzahlsituationen heraus, indem sie mit guten Spielzügen den Gegner zu Strafzeiten zwangen. Zwei Powerplays mit Torfolg sicherten den Siemensstädtern letztendlich den Sieg.

Wir sind Berliner Meister!

Written by . Posted in Allgemein

Endlich haben wir es geschafft. Nach vielen zweiten Plätzen ist es dem Team gelungen, die Meisterschaft im Großfeld zu gewinnen. In einer hart umkämpften Partie, in der jeder für jeden kämpfte, schaffte es der FTC-Siemensstadt sich mit 5:4 gegen die Turtles durchzusetzten. Vielen Dank an die zahlreichen Fans – ihr wart super! Danach wurde nur noch gefeiert!
Was für Ein Team!

Quallifikation zur Deutsche Meisterschaft – Kleinfeld

Written by . Posted in Kleinfeld

Der FTC siegt mit 9:6 gegen BFK und spielt am 21. Mai die Quallifikation zur Deutsche Meisterschaft gegen FOX-Erfurt!

Am Ende des Tages ging der FTC-Siemensstadt mit hängenden Köpfen in die Kabine – doch was war passiert?
Es standen am Sonntag gleich zwei Playoffspiele ins Haus: Das Halbfinale, in dem ein Sieg das Ticket zur Quallifikation für die Deutsche Meisterschaft bedeutete und anschließend das mögliche Finale um die Berliner Meisterschaft.

Das wichtigere Spiel war also das Halbfinale gegen BFK. Der FTC-Siemensstadt spielte starkes Angriffshockey und wurde zunächst nicht belohnt. Zahlreiche Chancen wurden in der ersten Halbzeit vergeben und BFK gelang es durch ein Eigentor des FTCs und zwei Kontertoren das Spiel zur Pause auf 3:3 zu stellen. Doch dann zahlte sich das hohe Tempo das der FTC ging aus. So siegte der FTC-Siemensstadt verdient mit 9:6 und löste das so wichtige Ticket zur Quallifikation gegen FOX-Erfurt.

Finale!
Im Finale traf man auf BAT die deutlich verstärkt in die Playoffs gingen. Der FTC hingegen trat geschwächt an. Christian, der maßgeblich zum Halbfinalsieg beigetragen hatte, fiel verletzt aus. Zudem musste der FTC auf seinen gesetzten Verteidiger Big A und den Center Nick verzichten – Brackio Amemdo!
Der FTC-Siemensstadt begann das Finale fahrig und lag schnell mit 2 Toren zurück. Man kämpfte sich wieder heran, doch in der zweiten Halbzeit baute die Mannschaft von BAT den Abstand bis auf 3 Tore aus. Doch wer geglaubt hatte, dass man dieses Mal den FTC auseinanderbrechen sehen würde, der irrte grundsätzlich. Man kämpfte sich erneut zurück und verlor denkbar knapp mit 6:7. BAT spielte toll und der FTC sendet seine Glückwünsche.
Die Mannschaft der FTC-Siemensstädter zeigte über die ganze Saison hinweg eine ausergewöhnliche Leistung und hätte den Titel definitiv verdient gehabt. Doch die Playoffs sind dafür bekannt die Liga alle Jahre wieder auf den Kopf zu stellen. So kann man mit einer unglücklichen Niederlage an einem Tag alles verlieren, was man sich die Saison über aufgebaut hat. So beendete der FTC die Saison mit 10 Punkten Vorsprung auf den Zweiten – und wird nicht Meister.

Fazit: Playoffs mit nur einem Spiel machen die Meisterschaft zur Lotterie.